Alternative Konzepte für Pensionspferdehalter

Pferd in der Stalltür

Alternative Betriebskonzepte für Pensionspferdehalter sind Thema beim Rheinischen Pferdetag, der am 31. Oktober zeitgleich in Kleve und in Rommerskirchen-Sinsteden stattfindet. Beide Veranstaltungen beginnen um 9.15 Uhr und dauern bis 16.30 Uhr. In Haus Riswick in Kleve stehen vormittags Vorträge auf dem Programm, nachmittags gibt es eine Betriebsbesichtigung. Im Landwirtschaftsmuseum im Kulturzentrum Rommerskirchen-Sinsteden findet die Betriebsbesichtigung vormittags statt, dort werden die Vorträge am Nachmittag gehalten.

Veranstalter des Rheinischen Pferdetages sind die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und die Rheinischen Kreispferdezuchtvereine. Der Pferdetag richtet sich an Pferdehalter, Züchter, Betriebsleiter von Pferdebetrieben sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Leitungsfunktion in Pferdebetrieben. Die Teilnahmegebühr beträgt einschließlich Tagungsunterlagen und Verpflegung für Landwirte und landwirtschaftliche Arbeitnehmer aus NRW 75 Euro und 100 Euro für sonstige Teilnehmer. Anmeldungen bis spätestens 24. Oktober sind zu richten an Fax: 0800 5263329. Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich online anzumelden, gibt es hier:

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 18.10.2012