Weiterbildung zur Biobäuerin

Landwirtin im Melkstand

Rund um die Ausbildung zum Agrarbetriebswirt Schwerpunkt Ökologischer Landbau geht es bei einer Informationsveranstaltung der Öko-Fachschule der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Haus Riswick in Kleve am 3. Mai. Im Rahmen des Girls Day sollen vor allem interessierte Mädchen und junge Frauen, die bereits eine Ausbildung in der Landwirtschaft, im Gartenbau oder in der Hauswirtschaft absolviert haben, über die Ausbildung zur Bio-Bäuerin informiert werden. Der Girls Day als landesweite Aktion soll Mädchen und jungen Frauen Berufe mit Zukunft zeigen, in denen das weibliche Geschlecht bisher unterrepräsentiert ist.

Der Informationstag findet statt am Donnerstag, dem 3. Mai zwischen 10 und 15 Uhr im Landwirtschaftszentrum Haus Riswick, Elsenpaß 5, in Kleve. Nach einer Einführung ins Thema folgt eine Führung über das Versuchsgut. Anschließend informieren die Lehrer der Öko-Fachschule über alles, was man über die Fortbildung zur Agrarbetriebswirtin Schwerpunkt Ökologischer Landbau wissen sollte. Nach dem Mittagessen haben die Interessentinnen Zeit, sich mit Schülerinnen und Schülern der Öko-Klassen zu unterhalten.

Der Anteil der weiblichen Auszubildenden in technischen Berufen liegt in Deutschland unter zehn Prozent. Besser sieht es da in der Landwirtschaft aus. Die Zahl der weiblichen Auszubildenden im Beruf Landwirt/in bei der Landwirtschaftskammer NRW lag Anfang 2007 bei über zwanzig Prozent.

Interessentinnen melden sich zum Girls Day bitte bis zum 27. April an bei Margareta Busch-Klinkers, Telefon: 0221 / 5340-116, E-Mail: margareta.busch-klinkers@lwk.nrw.de oder bei Christian Wucherpfennig, Telefon: 02821 / 996-177, E-Mail: christian.wucherpfennig@lwk.nrw.de.

Pressemeldung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen vom 11.04.2007